Um und in Killarney

Morgens wurden wir mit Regen – natürlich *g* – und einem Regenbogen geweckt. Letzterer lies noch hoffen das es nicht so viel Regnen würde, das zerschlug sich aber schnell *seufz*

Wir stiegen also ins Auto und wollten Wasser mit Wasser bekämpfen :D  
Wir fuhren zum Torc Waterfall der schon in seinen Ausläufern gewaltig war *staun*

  
„Oben“ angekommen war die Lautstärke des tosenden Wassers berauschend *ja*

   
Ach da gehen ja so ein paar Treppen hoch … mal schauen …

  
… das ging ganz schön steil nach oben *keuch* … der Ausblick aber trotz des Regennebels schön … aber die Treppen nahmen kein Ende *schwitz*

Mein Puls war auf 144 *urg*

  
Ganz oben angekommen – gab es dann noch mehr Wassermassen und auf dem Rückweg nochmal ein schöner Ausblick *klasse* … der war mir auf dem Hinweg gar nicht aufgefallen *gg*

  
Schatzi fuhr uns dann, ganz gekonnt und mit Links *meinherz*, zum Ladies View. Leider haben die Touristen-Ziele alle schon ab Oktober geschlossen sodass wir nur ein Panorama schossen und wieder zurück fuhren *hmpf*

   
Auf dem Rückweg stiegen wir nochmal aus um den See mit Wellen zu fotografieren und um mir in 5 Minuten eine Sturmfrisur zu verpassen. BUH *lach*

  
Danach fuhren wir „kurz“ zu Ross Castle :)

Kurz deshalb, weil es zu der Zeit so doll regnete, dass wir Angst hatten das der Parkplatz noch wegschwimmt *huch* außerdem waren wir nach 10 Minuten durch und durch nass *baeh*

  
Zeit für eine Stärkung :D

Im The Fáilte dachte ich, ich bestelle Burger mit Hähnchen und Schinken *lol* Michael schloss sich an und wir bekamen jeder ein halbes Hähnchen mit einem Schinkenbraten darunter *lach*

Es schmeckte sooooo GEIL *klasse* genial!!!

  
So gestärkt fuhren wir weiter um uns Gap of Dunloe anzuschauen. Leider war das Wetter auch hier so mies – den peitschenden Regen sieht man auf den Bildern nicht – dass es nur ein „wir-waren-hier“ Bild gab *roll*

Aber zumindest wissen wir jetzt was wir uns unbedingt nochmal – nicht im November – anschauen müssen ;)

  
  
Nach einem Nachmittagsschläfchen *schnarch* ging es dann abends ins Pup. 

Da wo wir mittags so gut gegessen hatten gab es ab 7:30pm Livemusik. Ein junger „Joshua Jackson“ sang 2 Stunden irische und auch 2 mir bekannte Lieder *note* 

Danach kam ein irisches, raubeiniges Original :D der heizte den, mittlerweile „gut-drauf“, Pubbesuchern ordentlich ein :D

Die müssen hier anscheinend montags nicht arbeiten *gg*

  
Nach je 3HeinekenColaBier/4Guinness sind wir dann brav um elf in unser Bett gegangen … heute geht’s ja wieder heim :(

Ich muss mal Koffer packen helfen …

771 total views, 3 views today

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*smile* *grins* *fg* *g* *lach* *schaem* *baeh* *drueck* *roll* *kirre* *seufz* *hmpf* *grml* *tzae* *klasse* *knuddel* *rofl* *freu* more »