Durchträumte Nächte

Die letzten Wochen und Tage hatte ich kaum erholsame Nächte *seufz*

Obwohl ich erst spät einschlafe – so zwischen zwölf und halb zwei – bin ich morgens immer schon zwischen halb sechs und sieben wach. Für manche mag das normal sein, für mich definitiv nicht ;)
‚S Antje braucht seine acht Stunden Schlaf *sfg*

Außerdem hab ich das Gefühl die ganze Nacht zu träumen. Entweder arbeite ich, drucke meine Druckaufträge, mache Angebote oder erkläre Kunden wie man die gewünschten Motive druckt … oder ich bin im Chor, singe und plane unser erstes großes Konzert. Ich träume aber auch ganz normale Sachen, Begegnungen und Unterhaltungen mit Leuten die ich schon lange nicht mehr gesehen habe, oder über Diskussionen die man im Internet führt … im Grunde genommen „lebe“ ich ganz normal in meinen Träumen *gg*
Und hab dann dadurch morgens das Gefühl gar nicht geschlafen zu haben *hmpf*

Ich weiß ja, dass es daran liegt, dass ich zur Zeit zu voll gepackte Tage habe und mein Unterbewusstsein das was ich am Tag nicht schaffe in der Nacht verarbeitet, aber das ist doch doof :(

Wenn ich erholt und ausgeschlafen wäre – liebes Unterbewusstsein – dann könnte ich bestimmt auch alles am Tag verarbeiten *ja* also lass mich einfach schlafen, bitte ;)

Vielleicht hört es ja jetzt auf mich :D
Der Vorteil vom alt sein werden ist, dass man solche Phasen schon hatte und weiß das sie auch wieder vorbei gehen. Ätzend ist es trotzdem in so einer drin zu stecken *grml*

Kennt ihr sowas auch?

2,159 total views, 2 views today

2 Comments

  1. Jepp, ich kenn das zu gut. Allerdings hab ich seit meiner Kindheit nur solche Nächte. Ganz selten träume ich mal nicht und kann durchschlafen. Das ist aber wirklich selten! Ich fühle mit dir, denn es ist wirklich nervig! -.-

  2. Oh jeh seit deiner Kindheit – sich glaube ich würde durchdrehen ;)
    Bei mir sind das zum Glück immer nur Phasen bei stressigem Leben. Das wird aber wieder, da bin ich mir ganz sicher!

Die Kommentar-Funktion ist geschlossen