WTF – Wünsche – Träume – Freiheit

Noch knapp ein Jahr dann ist es soweit. Unsere kleine Große wird heiraten.
Viele Dinge sind bis dahin zu erledigen. Eine passende Lokation muss gefunden werden.
Wird die Feier eher schick oder urban, gibt es Live Musik oder lieber eine Playlist vom PC.
Wie ist das mit dem Essen? Großes Buffet mit warmen und kalten Speisen und Knödel für die Omas und Opas oder eher lieber Fingerfood? Und dann auch noch die Gästeliste. Wen lädt man ein und wen muss man einladen? Und was kostet das überhaupt alles? Noch viel wichtiger – wer bezahlt das überhaupt?

Brautkleid lang mit Schleier, Anzug oder Smoking – Antworten und Entscheidungen müssen her.

Alle diese Fragen und noch viele mehr haben meine Traumfrau und ich uns vor knapp 27 Jahren auch gestellt. Auf fast allen Fragen haben wir Antworten gefunden – und es war eine tolle Hochzeit für uns Beide.

Die gemeinsame Kutschfahrt mit meiner Braut zur Kirche war schon ein Traum der in Erfüllung ging. Auch unsere Feier in der Reithalle mit der Familie und den Freunden war toll.
Auch der Polterabend war eine krasse Party bis in den Morgengrauen.

Und das Gefühl der Freiheit, endlich auf eigenen Füßen zu stehen – ab sofort eine eigene kleine Familie zu haben – war schon unbeschreiblich. All das und noch viel mehr wünsche ich natürlich auch der kleinen Großen und ihrem Lebenspartner.

Natürlich möchte ich auch an ihrem Tra(e)u(me) Tag eine gute Figur machen. Bevor dieser Wunsch zur Wirklichkeit wird muss ich mich noch von einigem freimachen.

Leider bin ich in den letzten beiden Jahrzehnten ganz schön aus dem Leim gegangen. Im Klartext – ich bin ganz schön fett geworden. Um das also mit der guten Figur hinzubekommen muss Ballast weg – eine ganze Menge Ballast allerdings. Sonst wird das nichts mit der Freiheit der Klamottenwahl zum feierlichen Anlass.

Mein Traumoutfit habe ich bereits im Sortiment von Peter Hahn gefunden. Nur passt mein Körper noch nicht dazu.
Aus diesem Grund werde ich in den nächsten Monaten, genauer bis zum Mai nächsten Jahres, an meinen Essgewohnheiten und an meiner Fitness arbeiten.

Drückt mir die Daumen, das ich konsequent genug bleibe, um meinem Körper von den überflüssigen Kilos zu befreien, um mir das Outfit meiner Wahl zu kaufen.

PS:
WTF bedeutet in der social Media Welt „What the Fuck“
Ich finde Wünsche – Träume – Freiheit in der realen Welt klingt schöner. 

101 total views, 1 views today