Oma-Muttis Butterplätzchen

Dieses Rezept ist ein weiter gegebenes Familienrezept *klasse*

Meine Mutter hat es schon von ihrer Mutter – wie weit das allerdings zurück geht weiß ich jetzt nicht genau.

Ich weiß nur das es die besten Butterplätzchen sind die ich je in meinem bisher schon recht langen Leben *fg* gegessen habe!!!

Zutaten:


* 500 g Mehl
* 375 g Butter
* 190 g Zucker
* 5 Eigelb

Zubereitung:

Butter in Flocken in die Schüssel geben, Zucker und Eigelb dazu geben und schaumig rühren. Das Mehl unterheben und zu einem glatten Teig verkneten.
Den Teig in drei Teile teilen und für 2-3 Stunden im Kühlschrank kühlen.
Der Teig ist sehr weich deshalb lässt er sich besser in drei Teilen verarbeiten, auch die Reste sollten zwischendurch immer wieder kalt gestellt werden.

1/2 cm dünn ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen und auf einem Backblech mit weiterem Eigelb bestreichen.

Für 25-40 Minuten (kommt auf den Ofen an) bei 150°C backen.

Die ersten Plätzchen hatte ich etwas dick ausgerollt deshalb waren 35 Minuten ausreichend aber trotzdem waren sie etwas dunkel. Das zweite Blech war dünner ausgerollt und da waren 30 Minuten zu viel (wie man an der linken Schüssel erkennen kann *g* ). Das dritte Blech war genau richtig ausgerollt und mit 25 Minuten auch genau richtig im Ofen sodass sie schön goldbraun geworden sind (rechte Schüssel)!
Die letzten beiden Bleche wurde dann also genau richtig und anhand dieses Blogbeitrages werden sie auch nächstes Jahr goldbraun werden *lach*

Zum Nachmachen empfohlen *jammy* *cool*

2,370 total views, 2 views today

6 Comments

  1. Ich wusste gar nicht,das Du so eine Bäckerin bist.Sehr schön.
    Verträgt sich das denn mit deiner Abnehmaktion???

  2. Nein eigentlich war ich noch nie die große Bäckerin *schaem*
    Als die Kinder noch kleiner waren habe ich wenigstens immer Vanillekipferl mit ihnen gebacken (das sind die Einfachsten!)
    Hier im Haus – und das sind nun auch schon wieder 9 Jahre – habe ich glaub ich noch nie gebacken *roll+
    Was – im nachhinein gesehen – eindeutig an der alten Küche lag. In der neuen geht einfach alles einfacher und schneller von der Hand *freu*

    Ob sich das mit meiner “Ernährungsumstellung” *fg* verträgt – werde ich nächste Woche sehen. Ich esse Mittags und Abends immer 4 Plätzchen zwischen regulärem Essen und Obstnachtisch. Keine dazwischen!
    Ich bin gespannt und rechne mit nicht viel *lach*

  3. Pingback: Plätzchen | DieStollis.de - Weblog der Familie Stoll

Comments are closed.